Bitte warten...
BIS-C 2000 Web-Katalog      
      
Erweiterte Suche
Bestände auswählen


GND/Schlagworte




Sortierung nach  (ein/aus)

Sortierung je Datenbank getrennt  (ein/aus)


Einschränkung auf nur:


Hinweise

Das Portal OeNDV.eu - Der OeNDV Österreichischer NormDatenVerbund wurde vom Verein AICC.cc - Austrian Institute for Cultural Content und DABIS in Zusammenarbeit mit den Landesbibliotheken Österreich und Südtirol gegründet mit dem Ziel, den BIS-C 2000 - Archiv- und Bibliotheks-InformationsSystem einsetzenden Bibliotheken den Zugriff und die direkte, integrierte Nutzung von Normdaten zu ermöglichen, die derzeit über 11 Mio Daten umfassen. Die Bestände des OeNDV setzen sich aus den Normdaten der DNB Deutsche Nationalbibliothek sowie diversen anderen Quellen zusammen und umfassen die GND-Normdaten mit den integrierten Personen, Körperschaften, Schlagwörter sowie die RVK - Regensburger Verbundklassifikation, Orte, Sprachen nach ISO, die europäischen CPV-Codes u.a. Die Updates und Neuansetzungen der deutschen Nationabibliothek werden wöchentlich nach ihrem Erscheinen in die Datenbank eingepflegt, jene der RVK im Quartalsrythmus.
Der NormDatenVerbund ist gleichzeitig Clearingstelle gegenüber der DNB, liefert also die Neuansetzungen und Korrekturen der teilnehmenden Bibliotheken an den DNB-Normdateien bzw. der GND Gemeinsamen Normdatei seit 2012 nach Frankfurt, von wo aus sie in der darauffolgenden Woche wieder ausgeliefert werden.
Suchstrategien: Wählen Sie zunächst die von Ihnen gewünschte Stammdatei ("Recherche in/über") aus - vorgegeben ist beim Start die GND- bzw. die Schlagwort-Normdatei. Sie haben nun die Möglichkeit, Wörter in das Feld "Basic Index / Schnellsuche / Suche über alle Felder" einzugeben; Durchsucht werden alle wichtigen Bereiche Ansetzungs- und Verweisformen, frühere oder spätere Ansetzungen, Vollformen und andere Benennungen. Für eine feinere und zielgerichtetere Recherche verwenden Sie bitte die feineren Suchaspekte. Experten können extrem genau über den Menüpunkt "Expertenrecherche" ihre Anfragen absetzen; Voraussetzung dazu sind jedoch genauere Kenntnisse der Boole'schen Algebra (Klammerung, Konnektoren, Phrasen- und proximity-search etc.) nötig.
Recherche: Ihre Eingabe wird automatisch rechtstrunkiert, d.h. der letzte (oder einzige) von Ihnen eingegebene Begriff wird als Wortanfang gewertet und alle damit beginnen Begriffe ausgegeben. In den Normdateien können Sie wahlfrei die Reihenfolge der Begriffe anordnen ("Hans Alscher") oder aber mit zwei führenden Ist-Gleich-Zeichen ("==Alscher, Hans") die bibliothekarische Ansetzungform abfragen; Letzteres wird vpr allem empfohlen, wenn ein Namen aus zwei "Vornamen" ("Johann Adam") besteht. Umlaute und aufgelöste Umlaute, scharfes S, SZ, SS u.a. sind gleichgeschaltet, Sie müssen daher auf die Schreibung keine Rücksicht nehmen.
Anzeige und Navigation: Bei mehreren Treffern auf Ihre Anfrage wird eine Liste angezeigt. Zu der Vollanzeige des Normdateneintrags kommen Sie mit dem Link "Anzeigen" oder "...[mehr]". Bei den Daten der Deustchen Nationalbibliothek wird darüberhinaus auch das binär gespeicherte Original mit angezeigt; Beachten Sie hier bitte, daß Sonderzeichen im Zeichenformat der DNB in MAB2 gespeichert sind und daher nicht korrekt angezeigt werden können.
Die Daten der Personen, Körperschaften und Schlagwörter sind teilweise untereinander (Ober-/Unterbegriffe, Siehe-auch-Verweise) sowie auch über die Stamdateien hinweg verknüpft. Auch diese Links können Sie mit "Anzeigen" oder "...[mehr]" aufrufen und so zwischen den Stammdateien navigieren.
Treffermengen: Die maximal erlaubte Treffermenge wurde je Stammdatei mit 2.000 Hits je Recherche begrenzt, bei der Sortierung mit 400 Datensätzen. Bei einer Überschreitung der erlaubten Treffermengen erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis - auch wenn die Treffermengen das erlaubte Sortierlimit erreichen und/oder überschreiten. Bitte schränken Sie in diesem Fall Ihre Anfrage über zusätzliche oder präzisere Angaben ein; Bei Überschreiten des Sortierlimits, nicht jedoch der Gesamtwerte werden die Trefferlisten absteigend sortiert nach Eingabedatum angezeigt.
Treffermengen zählen: Es kann durchaus sinnvoll sein, zunächst die Treffermengen zu zählen, bevor Sie die Anfrage an die Norm-Datenbank absenden; Mit mehreren tausend Treffern ist selten etwas anzufangen. Sie erhalten beim Zählen die Treffermenge Ihrer Anfrage und können dann entscheiden, ob Sie wirklich diese Recherche absetzen oder doch besser eine präzisere Abfrage starten sollen.
Sicherheit, Technik und Cookies: Es werden weder Cookies gesetzt noch personenbezogene Daten verlangt, erhoben oder gespeichert. Beachten Sie ferner, daß je nach Browser nicht transkribierte Original-Titel bisweilen nicht richtig dargestellt werden (können): Schalten Sie in solchen Fällen den Zeichensatz Ihres Browsers auf "Unicode" oder "UTF-8" um. Vor allem beim Einsatz von älteren Browserversionen können in diesem Bereich Schwierigkeiten auftreten.
Weiterentwicklung und Ergänzung der Normdaten: Die OeNDV-Daten werden laufend um neue Bereiche ergänzt; So ist derzeit in Planung, für die Musik-Bibliotheken und -Archive die Einheitssachtitel musikalischer Werke zu übernehmen, um diese mit den Eigenansetzungen dieser Institutionen vereinheitlichen zu können; Natürlich wird auch hier eine Rücklieferung an die DNB erfolgen. Ebenso wird die eingesetzte Web-Software BIS-C 2000 - Archiv- und Bibliotheks-InformationsSystem laufend weiter entwickelt. DABIS.eu freut sich über Anregungen, Kommentare und auch Beschwerden!